Castillo Morales-Konzept:
Mitte der 70er Jahre hat der argentinische Rehabilitationsarzt Castillo Morales ein therapeutisches Konzept entwickelt,
das speziell auf die gestörte Sensomotorik im orofazialen Bereich (Mund-/Gesichtsbereich) von Kindern abgestimmt ist.
Der orofaziale Komplex übernimmt die Aufgaben der Nahrungsaufnahme, Mimik, Atmung und Phonation.
Es wird daher versucht, an bestimmten Stellen im Mund- und Gesichtsbereich
koordinierte Lippen- und Zungenbewegungen anzuregen

Anwendung bei: Saug-, Kau-, Schluckstörungen, Sprachstörungen, Störungen des sensomotorischen Bereiches im Mund- und Rachenraum sowie Lippen-Kiefer-Gaumenspalten